Willkommen bei Interprint International.

Sie besuchen diese Seite aus Deutschland. Welche Inhalte möchten Sie sehen?

Der Seiteninhalt kann je nach Land variieren.
×

„Red Dot“ für Interprint

Auszeichnung für „Communication Design“

Interprint erhält den begehrten „Red Dot Award: Communication Design 2015" für sein ganzheitliches Kommunikationskonzept „Into Spaces". Nach dem „Red Dot" im Jahr 2013 für sein Dekorbuch „Living in Contrasts", wird die Kommunikation des internationalen Dekordruckers damit zum zweiten Mal mit dem „roten Punkt" ausgezeichnet. In der Vergangenheit hat die Marketing-Kommunikation der Arnsberger bereits einige renommierte Auszeichnungen für Gestaltung erhalten. So wurde „Into Spaces" im Mai dieses Jahres vom Art Directors Club für Deutschland (ADC) zweifach prämiert.

 

Jedes Jahr prägt eine umfassende Leitidee zwölf Monate alle Elemente der Marketing-Kommunikation des Dekordruckers: von der Messeeinladung über Kunden-Workshops bis hin zur Fassade des Design Centres in Arnsberg.





  • ​Das Kommunikationskonzept „Into Spaces" wurde zusammen mit der Kölner Agentur Lamoto kreiert und umgesetzt. Im Zentrum steht die Frage: Wie entsteht Atmosphäre im Raum und welche Rolle spielen Möbel- oder Fußbodendekore dabei?

    Erst im Laufe dieses Prozesses haben wir realisiert, wie facettenreich das Thema ist.


Facettenreiches Thema

„‚Into Spaces' war ein Prozess, bei dem wir aus einer Idee heraus ein Konzept entwickelt haben, mit dem Ziel, verschiedene (Raum-)Atmosphären zu schaffen", sagt Salvatore Figliuzzi, Leiter Dekorentwicklung & Marketing bei Interprint. „Erst im Laufe dieses Prozesses haben wir realisiert, wie facettenreich das Thema ist."

 

Ausgangspunkt der Überlegungen war die Urform eines Raumes: vier Wände, ein Boden und eine Decke. Doch wie entsteht Atmosphäre? Durch das Zusammenspiel von Materialien, Farben und Strukturen, Design, Licht und Architektur. Sie stimulieren die menschlichen Sinne auf unterschiedliche Arten. Betritt man einen Raum, fügen sich diese Komponenten im Kopf des Betrachters zu einem großen Ganzen zusammen. Eine davon ist das Dekor.

 

 „Into Spaces" ist für Interprint nicht nur Leitgedanke für die Kommunikation, sondern auch bei der Gestaltung von Dekoren. „Diese konzeptionelle Herangehensweise hat uns in der Dekorentwicklung richtig angefeuert und führt schließlich zu Dekoren, die Atmosphäre schaffen", sagt Figliuzzi. Dafür setze sich das Team von Interprint täglich mit allem auseinander, was „Into Spaces" ist.

 

Der ‚Red Dot Award' wird bereits seit 60 Jahren durch das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen vergeben – eine Auszeichnung für außergewöhnlich gute Gestaltung. Dazu Achim Zolke, Head of Communications, Red Dot Design Award / Design Zentrum NRW: „Der ‚Red Dot' wird nur an Arbeiten verliehen, welche die Jury mit ihrem hohen Gestaltungsniveau überzeugen konnten. In die Bewertung fließen vielfältige Kriterien ein. Hierzu gehören Originalität, emotionale Qualität, zielgruppengerechte Ansprache, Wiedererkennungswert sowie Haptik und Erscheinungsbild."