Willkommen bei Interprint International.

Sie besuchen diese Seite aus Deutschland. Welche Inhalte möchten Sie sehen?

Der Seiteninhalt kann je nach Land variieren.
×

Hello World!

Interprint startet industriellen Digitaldruck

Es ist soweit. Die weltweit erste industrielle Digitaldruckanlage für den Druck von Holz-, Stein- und Kreativdekoren auf Dekorpapier geht in Betrieb. Der Produktionsstandort ist Arnsberg – Stammsitz des internationalen Dekordruckers Interprint.

„Der Digitaldruck ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Auf diesen Durchbruch haben wir viele Jahre hin gearbeitet und dabei umfangreiches Know-How erworben. Das gesamte Interprint-Team freut sich riesig, dass wir es gemeinsam geschafft haben“, sagt Frank Schumacher, Sprecher der Interprint-Geschäftsführung und ergänzt: „Mit dieser Anlage können wir unseren Marktpartnern echte Zusatznutzen bieten – sowohl flexiblere Losgrößen als auch ein breites Portfolio an digital gedruckten Dekoren.“

Interprint sieht die neue Anlage als wichtige Ergänzung zum klassischen Tiefdruck. Mit dieser Technologie können neu entwickelte Dekore auch in kleineren Mengen wirtschaftlich hergestellt werden. Zum anderen sollen mit ihr Kleinserien von individuellen Dekoren gedruckt werden.

Holger Dzeia, Interprint-Geschäftsführer Marketing/Vertrieb, erläutert die Hintergründe dieser Investition: „Unsere Kunden wünschen sich mehr Flexibilität, insbesondere bei den Losgrößen neuer Dekore für erste kleinere Produktserien oder Markttests. Dies bedingt in der Folge bei steigenden Mengen einen ‚nahtlosen‘ Übergang zur Produktion im Dekortiefdruck. Auch am Ende eines Dekor-Lebenszyklus' haben unsere Abnehmer nun die Möglichkeit, kleinere Mengen kostengünstig zu beziehen. Interprint kann damit Problemlösungen anbieten, die bis dato in unserer Industrie nicht möglich waren. Wir freuen uns schon auf den spannenden Dialog mit unseren Kunden. Auf deren Wünsche und Anfragen können wir jetzt noch individueller eingehen.“







​Die innovative Single-Pass-Inkjet-Anlage, die in Zusammenarbeit mit einem großen internationalen Druckmaschinenhersteller konzipiert und gebaut wurde, hat eine maximale Druckbreite von 1.680 mm und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 150 Metern / Minute. Eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2,2 Terabyte / Sekunde stellt dabei den kontinuierlichen Datenfluss sicher. Exklusive Interprint-Systemlösungen sorgen dafür, dass mit wasserbasierenden Druckfarben mit gewohnt hoher Lichtechtheit auf herkömmlichem Dekorpapier digital gedruckt werden kann. Damit ist eine problemlose Imprägnierbarkeit und Weiterverarbeitung gewährleistet.

Die Anlage ist eine echte Weltneuheit.

„Mit dieser Digitaldruckanlage positioniert sich Interprint erneut als Technologieführer im Dekordruck“, so Robert Bierfreund, Geschäftsführer für den Bereich Technik bei Interprint. „Die Anlage ist eine echte Weltneuheit. Nach jahrelanger Vorarbeit und mit viel Leidenschaft in der Forschung & Entwicklung haben wir heute eine Technologie, deren Leistungsspektrum es ermöglicht, dass digital bedruckte Dekorpapiere effizient in Serie produziert werden können. Darauf kann unser Team wirklich stolz sein.“

In der Design Post Köln präsentierte Interprint die neue Technologie Anfang Mai erstmalig dem internationalen Fachpublikum.

Unser kurzer Film zeigt Ihnen den Bau und den Start der Maschine: zum Film