Willkommen bei Interprint International.

Sie besuchen diese Seite aus Deutschland. Welche Inhalte möchten Sie sehen?

Der Seiteninhalt kann je nach Land variieren.
×

Starker Auftritt in Mailand

Interprint Dekore auf der Salone Internazionale del Mobile

Viele namhafte Hersteller setzen Dekore von Interprint in ihren Küchen- und Wohnmöbeln ein – das machte ein Rundgang auf der Mailänder Möbelmesse 2012 deutlich. Allen voran zeigen die Dekore Swiss Elm und Barrique Vintage auf Möbeln ihre Vielseitigkeit und Qualität. In einer temporären Galerie in der „Zona Tortona“ stellte Interprint außerdem aktuelle Entwicklungen im Bereich Oberflächen vor.







Der Trend zu betonter Natürlichkeit mit elegantem Touch wurde in Mailand vor allem in Verbindung mit akzentuierenden Unifarben und modernen Formen bestätigt. Nach wie vor faszinieren die Optiken von Eiche, Esche und Ulme auf Möbelflächen. Daneben bot die Messe die gesamte Bandbreite an Holzfarben, von dunklen (Thermo-)Effekten bis hin zu weißen und sehr hellen grauen Tönen. Weiteres wichtiges Möbelthema ist die Haptik von Oberflächen. Eine authentische Wirkung wird hier groß geschrieben.

Interprint-Dekore haben auf der Mailänder Messe die Stilrichtung für die kommende Saison mitgeprägt.

Die Präsenz von Swiss Elm und Barrique Vintage war bei diesem Themenspektrum nur folgerichtig. Auf der Messe zeigten gleich mehrere Küchen- und Wohnmöbelhersteller die beiden Interprint-Dekore im Möbel, unter ihnen Stosa Cucine, Del Tongo, Doimo Cucine und Zaccariotto. Scavolini, einer der großen italienischen Küchenhersteller, präsentierte Swiss Elm als Teil seiner Möbelinnovation „Foodshelf“. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit dem französischen Designer Ora-ïto realisiert, einem Shooting-Star unter den Gestaltern. „Foodshelf“ ist ein elegantes Möbel, das den Wohnraum zur Küche hin erweitert. Swiss Elm wird hier harmonisch kombiniert mit Weiß, Pistazie und anderen Grüntönen. Genau diese Unifarben plus Blautöne dominieren zurzeit die Möbelflächen im Zusammenspiel mit authentischen Werkstoffen wie Holz, Metall, Beton oder Stoff. Mit den „Visual Perfect“-Trendfarben bietet Interprint dazu die passende Skala, die Interprint Italia pünktlich zur Messe mit neuen Farbtönen erweitert hat. Auch im Bereich Uni-Metallic trifft die neue Reihe der „Pearl Perfect“-Farben in Beige- und Braun-Nuancen die richtigen Töne.


In seiner „Temporary Gallery“ präsentierte Interprint auf der Mailänder Messe weitere erfolgreiche Dekore. Das markante Dekor Picard setzt das Thema ‚Natürlichkeit und Eleganz’ gekonnt um. Eine gebürstete Oberfläche, leichte Risse, unregelmäßiges Farbspiel und eine weiße Negativ-Pore – das kam beim Publikum gut an. Ocean Side zeigt dunkle Anteile einer Eiche-Rinde, verbunden mit bewegten Holzpartien. Daraus entsteht eine farbintensive Einheit, wie sie so zuvor noch nicht zu sehen war.


Fazit von Salvatore Figliuzzi, Leiter Marketing und Dekorentwicklung bei Interprint: „Unsere Dekore haben auf der Mailänder Messe die Stilrichtung für die kommende Saison mitgeprägt. Das stimmt uns auch für die Marktentwicklung der neu vorgestellten Dekore sehr zuversichtlich.“