Willkommen bei Interprint International.

Sie besuchen diese Seite aus Deutschland. Welche Inhalte möchten Sie sehen?

Der Seiteninhalt kann je nach Land variieren.
×

Interprint auch in Lateinamerika ein Impulsgeber

"Co-Creation Talk" begeistert während der ForMóbile

 

Für Lateinamerika ist die ForMóbile in São Paulo (Brasilien) die größte internationale Messe der Holz- und Möbelindustrie. Mitte Juli zeigten 749 Aussteller den etwa 60.000 Besuchern vier Tage lang ihre Neuheiten. Interprint do Brasil präsentierte dort die aktuelle Dekorkollektion „Six Pack 2018". Das Highlight war allerdings der von Interprint initiierte „Co-Creation Talk" mit vier internationalen Designern.

 

 

Wohnraum wird kleiner – Lösungen müssen her

Marta Manente, Brunno Jahara und Gustavo Calazans aus Brasilien sowie der Italiener Luca Tormena gehören zum Who-is-Who der internationalen Möbeldesign-Szene. Das Quartett, das sich in verschiedenen Disziplinen spezialisiert hat, bildete die Expertenrunde des „Co-Creation Talks" zum Thema „Microspaces". Und sie waren sich einig: Die Megastädte werden immer größer, die Einwohnerzahlen wachsen stetig, aber der Wohnraum wird kleiner. Deshalb müssen Designer sowohl für Architektur als auch für Möbel neue Lösungen finden, um weiterhin die Lebensqualität zu verbessern. Kunden und Partner verfolgten die hochaktuelle Diskussion mit großem Interesse.

 

Messestand als Hommage an Oscar Niemeyer

Großen Anklang fand bei den internationalen Besuchern aus Mittel- und Südamerika auch der Messestand von Interprint. Mit seinen geschwungenen Linien, offenen Elementen und schlanken Säulen erinnerte der Auftritt an den Stil von Oscar Niemeyer, der als Wegbereiter der modernen brasilianischen Architektur gilt.

 

Bei den Produkten rief erneut das „Six Pack 2018" besonderes Interesse hervor. Daneben wurden Dekore präsentiert, für die Interprint vor allem im lateinamerikanischen Markt Potenzial sieht. Stein-, Beton- oder Metalloptiken standen dabei im Mittelpunkt. Bei den Holzdesigns spielten die Dekore „Garbo" und „Hansen" aus dem „Six Pack 2018" sowie die von brasilianischen Hölzern inspirierten Dekore „Cumarú" und „Freijó" eine zentrale Rolle.

 

‚Design Driver' in Südamerika

„Wir haben zum ersten Mal auf der ForMóbile ausgestellt und sind mehr als zufrieden", sagt Lourdes Manzanares, Managing Director Sales & Marketing von Interprint do Brasil. „Das Feedback unserer Kunden und Partner fiel durchweg positiv aus. Sie haben uns bestätigt, ein ‚Design Driver' im südamerikanischen Markt zu sein. Darüber freuen wir uns natürlich sehr."