Willkommen bei Interprint International.

Sie besuchen diese Seite aus Deutschland. Welche Inhalte möchten Sie sehen?

Der Seiteninhalt kann je nach Land variieren.
×

Was 2016 auf die Böden kommt

Domotex lockt Besucher aus über 100 Nationen nach Hannover

​Sie versteht sich als Weltleitmesse für alles, was auf den Boden kommt: Die Domotex in Hannover. Vom 16. bis 19. Januar 2016 haben 45.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern der Erde das Event besucht, das die Organisatoren als „Impulsgeber der weltweiten Bodenbelagsbranche" bezeichnen. Große Resonanz fand die internationale Fachmesse vor allem bei Besuchern aus der Europäischen Union, Asien und Amerika. Wir haben uns unter das Publikum aus Architekten, Inneneinrichtern, Händlern und Objektausstattern gemischt, um die Innovationen und Trends der Domotex aufzuspüren.​







Die neue Natürlichkeit

Natürlichkeit als neuer Megatrend: Optik und Haptik der Bodenbeläge sind vielfältig inspiriert von „Mutter Natur", ihren Szenerien und Farben. Holz war schon immer Inbegriff kerniger Natürlichkeit. Die Sehnsucht nach Authentizität scheint mit der Unsicherheit der Zeiten zu wachsen. Je naturbelassener das Holz, desto purer das Wohnambiente. Der Charaktertyp als Gegenentwurf zur makellosen Schönen: Astlöcher, markante Maserungen oder Risse erzählen Geschichten und machen den Boden zur einprägsamen Persönlichkeit.

 

Eiche im Fokus

Unfassbar vielfältig, dieses Holz, und wohl deshalb allgegenwärtig: Eiche, Eiche, Eiche. Oberflächenbehandlung in allen Spielarten – da wird kräftig gefärbt, gebürstet, geölt, geräuchert und sandgestrahlt. Hoch im Kurs sind Effekte mit Patina und Vintage-Look. Doch auch andere Holzsorten finden ihren Platz: Ulme, Esche, Ahorn und Nussbaum prägen mit warmen, nicht allzu dunklen Farbtönen die Behaglichkeit von Wohnräumen. Eyecatcher der Domotex: Impulsiv gemixte Holzarten, perfekt zum Beispiel als Neuinszenierung des traditionellen Fischgrät.

 

Farben aus der Natur

Auch die Farben entsprechen der neuen Natürlichkeit. Dazu zählen – wen wundert's – Naturtöne wie Beige oder Grau und das ganze, schöne Spektrum der Grün- und Pastelltöne. Viele Böden präsentieren sich wie von der Natur geschaffen: in grauen oder weißlichen Farbnuancen, als seien sie von Sonne oder Regen ausgeblichen. Als Kontrast dazu dunkle, ölgetränkt anmutende Farbschattierungen.